Do, 22. Sep. 2022   Kremer, Birgit

ERC Starting Grant Eingeworben

Prof. Lucas Davi erhält einen ERC Starting Grant. Damit stehen rund 1,5 Millionen Euro zur Verfügung, um in den nächsten fünf Jahren eine Lösung zu entwickeln, die Smart Contracts ganzheitlich vor Hacker-Angriffen schützt.

Smart Contracts sind Computerprogramme, mit denen die Bedingungen eines Vertrags in eine Blockchain eingebunden und dort automatisch ausgeführt werden können. Die vielversprechende Technologie kommt bei Kryptowährungen zum Einsatz und steht in vielen Branchen in den Startlöchern: Immobiliengeschäfte, Lizenzvergaben, die Prüfung von Lieferketten oder die Steuerung von Produktionsabläufen – viele Transaktionen und Vorgänge, die heute von Hand erledigt werden müssen, ließen sich zukünftig mit programmierten Verträgen automatisieren und deutlich beschleunigen.

Allerdings wächst auch in Hacker-Kreisen das Interesse an Smart Contracts. Die Programme sind permanent online. Sobald irgendwo eine Schwachstelle im Code entdeckt wird, kann diese leicht ausgenutzt werden. In jüngster Zeit kam es zu mehreren Diebstählen von Kryptowährung, weil Smart Contracts Sicherheitslücken aufwiesen, die nicht schnell genug geschlossen wurden. 

Mit den Mitteln des ERC Starting Grant planen wir die erste Lösung zum Schutz von Smart Contracts zu realisieren, die alle Entwicklungs- und Einsatzphasen einer Blockchain abdeckt: Ein Schlüsselelement wird der erste Compiler für Smart Contracts sein, der Programmierfehler schon in der Entwicklungsphase aufdeckt und automatisch behebt. Cyberangriffe auf laufende Transaktionen sollen durch ein neues Monitoring-Werkzeug erkannt und rechtzeitig abgewehrt werden, bevor sie größeren Schaden anrichten. Um schließlich auch die Sicherheit bestehender Verträge zu bewerten und die Gründe für Cyberangriffe besser zu verstehen, forschen wir zudem an neuartigen forensischen Analyseverfahren.

ERC Starting Grants sind Förderinstrumente des Europäischen Forschungsrats (European Research Council, ERC), die junge Wissenschaftler:innen dabei unterstützen sollen, den Karrieresprung zu unabhängigen Spitzenforschern zu machen. Bei Antragstellung dürfen seit dem Erlangen des Doktorgrades höchstens sieben Jahre vergangen sein. Das ausdrücklich einzige Bewertungskriterium ist die wissenschaftliche Exzellenz des Forschers bzw. der Forscherin und des vorgeschlagenen Projekts. Weitere Informationen: https://erc.europa.eu/funding/starting-grants